008petrakellner2021

FRÜHLING - Rettich-Radieschensuppe - tut Lunge und Darm gut


Element Erde

2 EL Rapsöl
1 - 1/2 L heißer Gemüsesud
1/8 L Kokosmilch
2 geschälte und grob zerkleinerte mehlige Kartoffeln
1 TL gerösteter, gemörserter, schwarzer Sesam

Element Metall

1/2 großer weißer Rettich grob zerkleinert
1 Stange Lauch (nur das weiße) in feine Ringe geschnitten
1 MSP frisch geriebener Ingwer
1 TL gemörserter Kümmel
1 MSP frisch gemahlener weißer Pfeffer

Deko - in Stifte geschnittene Bio-Radieschen und fein gehackte Radieschenblätter

Element Wasser

2 unraffiniertes Meersalz

Element Holz

1/2 TL Apfelessig

Element Feuer

heißes Wasser nach Bedarf
1/8 L Rote-Rüben-Saft

Öl erwärmen. Gemüse (außer Radieschen), Ingwer sowie Kümmel zufügen und mit Gemüsesud bedecken. Zugedeckt weich kochen. Mit Kokosmilch und Rote-Rüben-Saft pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Essig und Sesam
würzen. Falls nötig mit Wasser bis zur gewünschten Konsistenz aufgießen und noch einmal aufkochen.
Mit Radieschen und den gehackten Blättern bestreut servieren.
Guten Appetit!


Auszug aus dem Buch „Suppito“ von Dr. Andrea Scholdan und Laurence Koblinger - www.cadmos.de

© 2020 YOGAZEIT • Balanstraße 24 • 92224 Amberg